Spielberichte > Männer Sohland


14.10.2017 Ostsachsenliga Männer - SG II : SG Oberlichtenau 27:27 (14:14)


Nach der Enttäuschung in Görlitz galt es sich für die zweite Mannschaft der SG wieder in der heimischen Oberlandsporthalle zu beweisen. Gegen die SG Oberlichtenau wollten die Hausherren den Aufwärtstrend des letzten Spiels fortsetzen und diesem Mal über 60 Minuten die Konzentration hoch halten, damit man am Ende nicht wieder mit leeren Händen die Platte verlässt.

Mit dem Anpfiff waren die Hausherren hellwach und konnten bis zum 4:4 immer ein Tor vorlegen. Im Angriff ließ man sich nicht von der 5:1 Abwehr der Gäste beeindrucken und wartete lange auf eigene Torchancen, welche in dieser Phase fast immer erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Mit einem guten Rückzugsverhalten gelang es in dieser Phase auch die schnellen Gegenstöße der Gäste zu unterbinden. Im weiteren Spielverlauf konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Zwar enteilten die Gäste nach dem 8:8 mit zwei Toren in Folge auf 8:10, doch die Hausherren ließen sich nicht beirren, spielten ihren Stiefel runter und erzielten schon mit dem 11:11 wieder den Ausgleich. Bis zur Halbzeit blieb die Partie ausgeglichen und so ging es mit 14:14 in die Kabine.

Entgegen der Vorwochen verschliefen die Hausherren mal wieder den Start in die zweite Hälfte. Einfache Fehler im Angriff, luden die Gäste förmlich zum Kontern ein (14:17). Doch für die Hausherren schien dies wie ein Weckruf - mit klareren Aktionen im Angriff, kamen auch wieder die Torchancen und schnell hieß wieder der 17:17 Ausgleich. Doch wer in der Halle glaubte, jetzt haben sich die Hausherren wieder gefangen, der irrte. Es häuften sich die Fehler im eigenen Abschluss und auch in der Abwehr wurden nicht mehr konsequent zusammengearbeitet. So zogen die Gäste zunächst auf 17:20 später sogar auf 18:22 davon. Doch an diesem Tag ließen sich die Hausherren nicht abschütteln. Mit viel Wille und Leidenschaft kämpfte sich die SG wieder heran und glich kurz vor Schluss zum 25:25 aus. Die ersehnten Punkte waren zum greifen nahe. In einer hitzigen Schlussphase wechselte die Führung erneut hin und her. Beide Mannschaften hatten in der letzten halben Minute noch einmal die Chance, das Spiel für sich zu entscheiden, doch konnten diese nicht nutzen. So stand mit dem Schlusspfiff ein 27:27 unentschieden auf der Anzeigetafel.

Das ersehnte Erfolgserlebnis war geschafft und der zweite Punkt der Saison eingefahren. Als Team zeigte man heute, was mit Wille und Zusammenhalt möglich ist. Doch für die nächsten Spiele heißt es weiterhin eigene Fehler abstellen und die Fehler des Gegners noch konsequenter zu bestrafen.

Nächste Woche Samstag geht es am 21.10.2017 für die SG Cunewalde / Sohland II nach Dresden in die Ballspielhalle im Jägerpark. Anpfiff beim KJS Club Dresden ist 17:00 Uhr. (S&S)

Sohland spielte mit: A. Marschner, E. Schmidt, V. Ebert(2), D. Steller (7), C. Baumbach (4), St. Schmidt (2), St. Eisert (2) P. Beutlich (3), Th. Eisold (1), R. Jeremies, R. Schneider, M. Jaquett (6/1), R. Ebert