Spielberichte > Männer als SG Sohland / Friedersdorf


10.01.2016 Ostsachsenliga Männer - SG Oberlichtenau : Sohland 41:29 (20:14)


Beim ersten Saisonspiel des neuen Jahres gastierten unsere Schwarz-Weißen bei der SG Oberlichtenau. Laut Tabellenkonstellation lag die Favoritenrolle klar bei den Gastgebern, die vor dem Spiel als Dritter auf den Tabellenzehnten der Ostsachsenliga aus Sohland trafen. Nach der Punktspielpause über den Jahreswechsel wollten beiden Mannschaften mit einem Erfolg in die Rückrunde starten.

Die Sohlander zeigten in den ersten Minuten eine engagierte Leistung und erzielten gleich das erste Tor im Spiel. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase übernahmen die Gäste das Kommando. Mit viel Bewegung und Zug zum Tor gelang es immer wieder die Lücke in der gegnerischen Deckung zu finden. Da auch Steve Beyer im Tor sofort hellwach war, konnte sich die Schwarz-Weißen einen kleinen Vorsprung erspielen (3:5). In der Folge zogen die Hausherren die Zügel an und drehten die Führung (9:7). In dieser Phase ließen die Gäste aus dem Oberland mehrere Hundertprozentige liegen. Nichtsdestotrotz kämpften sich die Sohlander wieder heran und konnten beim 10:10 den Spielstand egalisieren. Nun leisteten sich die Schwarz-Weißen immer mehr Fehlwürfe und einfache Fehler im Spielaufbau. Einige Pfosten oder Lattentreffer verdeutlichten auch nicht gerade das Glück im Abschluss. Oberlichtenau nutzte diese Schwächeperiode und zog bis zur Pause auf 20:14 davon.

Sichtlich geknickt ging es in die Kabine, so hatten die Schwarz-Weißen zwar eine gute erste Halbzeit gespielt, durch die ausgelassenen Chancen allerdings ein engeres Ergebnis verschenkt. Entsprechend motoviert ging man in den zweiten Spielabschnitt um Partie wieder offener zu gestalten.

Zwar legten die Hausherren mit Wiederanpfiff sofort nach, verunsichern ließen sich die Gäste davon nicht. Vor allem in der Deckungsarbeit steigerte man sich nun. Da auch im Angriff weiter konsequent der Abschluss gesucht wurde, gelang es in den folgenden Minuten den Rückstand etwas zu verkürzen (24:20). Bis zum 27:23 hielt man das Spiel offen, doch durch einen 6:0 Lauf legte Oberlichtenau anschließend den Grundstein zum Erfolg (33:23). Die Schwarz-Weißen versuchten weiterhin das hohe Tempo der Hausherren mitzugehen, dies wurde nun jedoch durch das schnelle Umschaltspiel der Gastgeber hart bestraft. Selbst bei eigenem Torerfolg wurden die Schwarz-Weißen phasenweise ausgekontert. Am Ende stand dann ein völlig verdienter 41:29 Heimerfolg für Oberlichtenau zu buche.

Trotz einer guten ersten Halbzeit verloren die Schwarz-Weißen gegen einen souveränen Gegner. Neben der Chancenverwertung gilt es vor allem das Abwehrverhalten im Training zu verbessern um im ersten Heimspiel des Jahres nächsten Samstag um 17:30 Uhr gegen den SSV Stahl Rietschen bestehen zu können. (S&S)

Sohland spielte mit: S. Beyer, K. Mai, Th. Herz, D. Steller (2), V. Ebert, D. Droll (3), S. Eisert (12/2), R. Ebert, O. Hartmann, M. Jaquett (2), T. Eisold (3), S. Schür (7), C. Baumbach