Spielberichte > Männer als SG Sohland / Friedersdorf


12.12.2015 Ostsachsenpokal Männer - Sohland : Radeberger SV II 40:31 (18:13)


Im Viertelfinale des Ostsachsenpokals trafen die Sohlander Männer am vergangenen Wochenende auf die zweite Vertretung des Radeberger SV. Gegen die Gäste aus der Ostsachsenklasse gingen die Schwarz-Weißen als leichter Favorit in die Partie wohl wissend, dass der Pokal bekanntlich seine eigenen Gesetze hat.

Die Männer von Trainer Peter Westerbeek legten engagiert los und bauten sich so einen kleinen Vorsprung auf (3:0). In der Deckung präsentierte man sich hoch motiviert und setzte die Gäste frühzeitig unter Druck. Da auch im Angriff der Ball druckvoll durch die eigenen Reihen lief, spielten die Schwarz-Weißen zahlreiche gute Wurfgelegenheiten heraus, welche hochprozentig verwertet wurden. So wuchs der Vorsprung bereits auf sieben Tore an (13:6). Bis zum Pause schalteten die Hausherren einen Gang runter, was die Bierstädter sofort ausnutzten. Beim Stand von 18:13 ging es in die Kabinen. Dort wurden die Sohlander nochmals ermahnt, das Tempo weiterhin hoch zu halten um den Gegner nicht zurück ins Spiel kommen zu lassen.

Scheinbar hatte die etwas längere Halbzeitpause den Schwarz-Weißen gut getan, denn sie starteten mit einem 3:0 Lauf in den zweiten Spielabschnitt. Die Gäste gaben sich allerdings nicht so leicht geschlagen und angeführt von Fritsche und Tillich verkürzten sie den Vorsprung erneut (28:23). Trotz einiger Nachlässigkeiten bewahrten die Hausherren kühlen Kopf und verwalteten den Vorsprung weiterhin souverän. Dabei bekamen die treuen Fans auch noch einige sehenswerte Kombinationen zu sehen. Die Gäste kämpften zwar nochmals, näher als bis auf fünf Tore kamen sie allerdings nicht mehr heran. Mit der Schlusssirene gelang Thomas Herz noch der viel umjubelte 40ste Treffer und damit ein würdiger Abschluss dieses Pokalspiels.

Die Mannschaft bedankt sich auf diesem Weg bei allen Sponsoren, Fans und Mitgliedern des Vereins für die tolle Unterstützung im abgelaufenen Kalenderjahr und wünscht ein erholsames Weihnachtsfest im Kreise der Familie sowie ein guten Start ins Jahr 2016!

Im neuen Jahr wartet auf die Schwarz-Weißen mit dem Auswärtsspiel gegen Oberlichtenau in Pulsnitz am Sonntag den 10.01. um 17 Uhr gleich eine schwere Aufgabe. (S&S)

Sohland spielte mit: S. Beyer, K. Mai, Th. Herz (2), D. Steller (7), V. Ebert (2), D. Droll (1), St. Schmidt (6), S. Eisert (9/3), M. Jaquett (3), R. Schneider, J. Reitz (1), C. Baumbach (1), T. Eisold (1), S. Schür (6)