Spielberichte > Männer als SG Sohland / Friedersdorf


01.11.2015 Ostsachsenliga Männer - HVH Kamenz II : Sohland 32:33 (22:21)


Am vergangenen Sonntag fuhren unserer Männer zum HVH Kamenz 2. - der Tabellenelfte (Sohland) zu Gast beim Tabellenzehnten. Im direkten Duell mit dem Tabellennachbarn ging es für Sohland nicht nur um die ersten Punkte der Saison, sondern auch schon um den Anschluss an den Rest der Tabelle. Neben den länger Verletzten Herold und Baumbach stand zu diesem wichtigen Auswärtsspiel auch Stefan Eisert berufsbedingt nicht zur Verfügung. Dennoch konnte Trainer Peter Westerbeek auf einen 15 Mann Kader zurückgreifen und hatte somit zum ersten Mal in der Saison die Qual der Wahl wen er den aufstellen soll.

Die Schwarz-Weißen gingen schwungvoll in den Partie und konnten im ersten Angriff sofort ihr erstes Tor erzielen. Die Abwehr ließ zu Beginn jedoch zu wünschen übrig - einem schnellen eigenen Tor folgte Postwendend ein Treffer der Hausherren. Vor allem die Sachsenligaerfahrenen Bushyla und Jahn auf Seiten der Kamenzer stellten die Gäste immer wieder vor große Probleme (6:4 - 5.Minute). In Folge ließen die Schwarz-Weißen die ein oder andere Chance im Angriff aus und so konnten sich der HVH II den ersten 4 Tore Vorsprung herauswerfen (11:7 - 10. Minute). Trainer Westerbeek nahm die Auszeit und forderte eine aktivere Abwehrarbeit und weiterhin viel Bewegung im eigenen Angriffspiel. Die Worte des Trainers zeigten Wirkung - sowohl die Abwehr, aber auch der Torhüter zeigten in Folge eine klare Steigerung und so konnten sich die Schwarz-Weißen wieder auf 2 Tore herankämpfen (14:12 - 15. Minute). Bis zur Halbzeitpause blieb es ein offener Schlagabtausch beider Mannschaften und so ging mit einer Knappen 22:21 Rückstand in der Pause.

Mit Wiederanpfiff kamen die Schwarz-Weißen erneut schwungvoll aus der Kabine und konnte nach dem direkten Ausgleich in Folge meist 1 Tor vorlegen. In der Abwehr offenbarte man weiterhin die ein oder andere Lücke, jedoch stand im Tor ja noch Andre Marschner, welcher die Fehler seiner Vorderleute immer wieder ausbügeln konnte. Bis zur 45. Minute änderte sich an diesem Bild wenig. Sohland legte zwar auch mal ein zweites Tor vor, jedoch lies der HVH II nicht locker und erzielte erneute die eigene Führung (29:28). Doppelte Unterzahl für die Schwarz-Weißen - doch Sohland gelang dennoch das Tor. Die Hausherren steckten nicht auf und gingen nochmals mit zwei Toren in Führung (32:30). Der Kampfgeist der Gäste war jedoch noch nicht gebrochen. Mit drei Toren in Folge und einem aufopferungsvollen Kampf in der Abwehr drehten die Schwarz-Weißen noch einmal das Spiel (32:33) und konnten auch den letzen Angriff der Hausherren erfolgreich abwehren. Mit dem Schlusspfiff kannte der schwarz-weiße Jubel keine Grenzen ... Auswärtssieg, Auswärtssieg, Auswärtssieg ... schalte es durch die Halle. Die Erleichterung war anschließen jedem Schwarz-Weißen ins Gesicht geschrieben - endlich die ersten zwei Punkte und das auch noch auswärts.

An diesem Tag war es die geschlossene Mannschaftsleistung, welche zum 1. Sieg der Saison führte. Am nächsten Samstag geht es in der Oberlandsporthalle um die nächsten Punkte. Zu Gast ist ab 17:30Uhr der Tabellensiebte der Ostsachsenliga - der NSV Gelb-Weiß Görlitz.

Sohland spielte mit: S. Beyer, A. Marschner, Th. Herz, D. Steller (5/2), V. Ebert (2), D. Droll(1), St. Schmidt (2), R. Schneider, M. Jaquett (7), J. Reitz (2), O. Hartmann (2), T. Eisold (2), S. Schür (8/1), R. Ebert (1)