Spielberichte > Männer als SG Sohland / Friedersdorf


24.10.2015 Ostsachsenliga Männer - Sohland : OHC Bernstadt 18:23 (9:10)


Die Männermannschaft des HV Schwarz-Weiß Sohland traf am vergangenen Samstag in der heimischen Oberlandsporthalle auf den OHC Bernstadt. Durch die Rückkehr einiger verletzter Spieler konnte Trainer Westerbeek wieder auf einen etwas breiteren Kader zurückgreifen und so sollte den favorisierten Gästen so lange wie möglich Paoli geboten werden.

Die Schwarz-Weißen versuchten zu Beginn der Partie durch eine offensive Deckungsvariante den Gegner unter Druck zu setzen. Dieses Vorhaben gelang allerdings nur bedingt, da es Bernstadt immer wieder eine Lücke im Sohlander Deckungsverbund fand. Da sich Sohland im eigenen Angriff schwer tat, konnten die Gäste in der Anfangsphase bereits einen kleinen Vorsprung herauswerfen (3:5). In der Folge stellten die Gastgeber auf die gewohnte 6:0 Abwehrformation um. Dies brachte sofort die gewünschte Stabilität in die eigene Deckung und auch im Schwarz-Weißen Angriff lief der Ball nun besser. Durch vier Treffer in Folge übernahmen die Hausherren die Führung im Spiel(9:8). Dieser Vorsprung war allerdings nur von kurzer Dauer, da sich immer wieder technische Fehler in das Spiel der Hausherren einschlichen. Bis zur Pause blieb die Begegnung ausgeglichen und nach zwei Bernstädter Treffern ging es dann mit einem knappen 9:10 Rückstand in die Kabine.

In der Pausenansprache wurde vor allem die Angriffsleistung der Schwarz-Weißen bemängelt. Mit mehr Dynamik und Zug zum Tor sollte in der zweiten Hälfte die Partie gedreht werden. Nach dem Wiederanpfiff stand vor allem der Sohlander Schlussmann Steve Beyer im Blickpunkt, welcher mit einigen Paraden die Gäste vor Probleme stellte. Nach dem Ausgleich zum 10:10 versäumten es die Schwarz-Weißen mehrfach die Führung zu übernehmen. Gegen die offensive Deckung der Gäste fanden die Hausherren an diesem Tag zu wenig spielerische Mittel um sich durchzusetzen und Wurfgelegenheiten zu erarbeiten. Bernstadt nutzte diese Schwäche aus und erarbeitete sich einen ersten deutlicheren Vorsprung (11:15). Sohland mobilisierte nochmal alle Kräfte um den Rückstand wieder aufzuholen, jedoch musste sich jedes Tor hart erarbeitet werden. Bernstadt verteidigte den Vorsprung allerdings clever und so musste man sich am Ende mit 18:23 geschlagen geben.

Trotz guter Deckungsarbeit waren lediglich 18 erzielte Tore an diesem Tag einfach zu wenig um die ersten Punkte einzufahren. Am kommenden Sonntag geht es zum direkten Tabellennachbarn - dem HVH Kamenz 2. Anwurf in der Sporthalle Albert-Schweitzer-Gymnasium ist um 15 Uhr. (S&S)

Sohland spielte mit: S. Beyer, K. Mai, R. Ebert (1), D. Steller (1), V. Ebert, D. Droll, R. Schneider, S. Schmidt (3), S. Eisert (4/2), M. Jaquett (1), J. Reitz (2), O. Hartmann, T. Eisold (1), S. Schür (5)