Spielberichte > Männer als SG Sohland / Friedersdorf


28.03.2015 Ostsachsenliga Männer - Sohland : SV Koweg Görlitz III 24 : 23 (12:08)


Nach der deutlichen Auswärtsschlappe in Pulsnitz, traf unsere Schwarz-Weiße Männermannschaft am vergangenen Samstag in eigener Halle auf die 3. Vertretung des SV Koweg Görlitz. Auch wenn die Gäste mit nur 9:29 Punkten noch zwei Tabellenplätze hinter den Hausherren lagen, war die deutliche Niederlage (28:21) aus dem Hinspiel in Görlitz noch allen präsent. Dies sollte sich heute auf keinen Fall wiederholen und es galt alles zu geben, damit die zwei Punkte im Oberland bleiben.

Nach dem ersten Tor des Spiels durch die Gäste, konnten die Hausherren sofort ausgleichen und in Folge meist 1-2 Tore vorlegen, bevor Koweg immer wieder der Ausgleich gelang. Beide Mannschaften ließen immer wieder Chancen liegen, sodass die Anzeige auch nach 25 Minuten "erst" 9:8 zeigte. Bis zur Halbzeit gelang den Hausherren noch ein 3:0 Lauf und so gingen die Schwarz-Weißen mit einer vier Tore Führung in die Pause (12:8).

Ein kleines Polster für Sohland, doch kein Grund einen Gang zurückzuschalten. Nachdem auch die zweite Hälfte mit einem Tor der Gäste begann, erzielten die Hausherren erneut 3 Tore in Folge und gingen so mit 15:9 in Führung (35. Minute). Im weiteren Spielverlauf verloren die Schwarz-Weißen jedoch die Sicherheit im Angriffspiel. Die Hausherren stellten das Tore werfen nie ganz ein, jedoch lies man immer wieder Torchancen liegen. Diese Einladung nahmen die Gäste dankend an und kamen vier Minuten vor Schluss bis auf ein Tor heran (23:22). Beiden Mannschaften gelang noch ein Tor (24:23) - 59. Minute. Koweg im Angriff und ein Pfiff - 7 Meter für die Gäste. Es schien als würde Koweg für den Kampf belohnt - doch André Marschner im Schwarz-Weißen Tor war anderer Meinung und konnte diesen 7 Meter entschärfen. Die letzen Sekunden retteten die Hausherren über die Zeit und mit Abpfiff stand der wichtige Heimsieg fest (24:23).

Nach der Steigerung in der ersten Halbzeit und dem guten Start in Hälfte zwei war es wieder einmal die "berühmten 10 Minuten", welche den wichtigen Heimsieg in Gefahr brachten. Doch am Ende zählen nur die beiden Punkte, welche an diesem Tag im Oberland blieben. Die nächste Aufgabe wartete für die Schwarz-Weißen in Bad Muskau - dort geht es am 11.04.2015 um 16:30 gegen den SV Rot-Weiß Sagar. (S&S)

Sohland spielte mit: A. Marschner, M. Huschenbett, Th. Herz, D. Steller (4), V. Ebert, D. Droll (3), S. Schmidt (3), M. Jaquett (3), R. Schneider, O. Hartmann (1), Th. Eisold (3), S. Schür (7/1), C. Baumbach