Spielberichte > Männer als SG Sohland / Friedersdorf


15.03.2015 Ostsachsenliga Männer - SG Oberlichtenau : Sohland 45:31 (20:13)


Am vergangenen Sonntag traf unsere Schwarz-Weiße Männermannschaft in Pulsnitz auf die SG Oberlichtenau. Die Gastgeber waren dabei klarer Favorit, ging es für sie doch darum an Tabellenführer Radeberg dran zu bleiben. Die Sohlander wollten dies allerdings verhindern und sich so teuer wie möglich verkaufen.

Zu Beginn hatten beide Teams allerdings erst einmal damit zu tun, dass äußerst griffige Spielgerät unter Kontrolle zu bringen. Nach einigen Angriffen der Ballgewöhnung machte Oberlichtenau den Auftakt mit dem Tore werfen. Die Gäste aus dem Oberland legten die Scheu dann aber auch umgehend ab und gestalteten die Anfangsphase offen. Bis zum Stand von 6:6 legte meist eines der beiden Teams ein Tor vor. Im Anschluss daran erhöhten die Gastgeber aber den Druck. Durch einige unnötige Ballverluste der Schwarz-Weißen wurde der Gegner zu einfachen Kontern eingeladen und so konnte sich Oberlichtenau einen ersten kleinen Vorsprung erspielen (9:7). In der Folge blieben die Gastgeber weiter am Drücker. Hauptmanko der Sohlander waren in dieser Phase die unnötigen Ballverluste und auch in der Deckung taten sich immer wieder Lücken auf. So wuchs der Vorsprung der Hausherren weiter Tor um Tor an. Mit 20:13 für Oberlichtenau ging es dann in die Pause.

Um den Rückstand einigermaßen erträglich zu gestallten, sollte in Halbzeit zwei vor allem die hohe Anzahl an technischen Fehlern abgestellt werden. Nach drei Fehlern in den ersten Minuten nach Wiederanpfiff gestaltete sich der Start in den zweiten Spielabschnitt jedoch schwierig. Diese Schwächen nutzten die Hausherren zu einem vorentscheidenden 6:1 Lauf und setzten sich komfortabel ab. Immer wieder taten sich die Schwarz-Weißen gegen die offensive Deckung schwer. Viel zu vorhersehbar waren die Sohlander Angriffsbemühungen. Weder eine Auszeit noch personelle Wechsel brachte an diesem Tag Besserung. Beim Stand von 36:20 nach gut 48 gespielten Minuten zeichnete sich ein Debakel ab. Oberlichtenau schaltete in den letzten Minuten jedoch einen Gang zurück und so konnten die Gäste ihren Rückstand noch etwas verkürzen. Dennoch gab es am Ende mit 45:31 eine deutliche Niederlage für die Schwarz-Weißen.

Mit sage und schreibe 33 technischen Fehlern war die Ursache für die deutliche Auswärtspleite schnell gefunden. Die gilt es in den kommenden zwei Trainingswochen schnellstens abzustellen, um im Heimspiel gegen Koweg Görlitz III am 28.3. um 17:30 Uhr wieder ein Erfolgserlebnis verbuchen zu können. (S&S)

Sohland spielte mit: A. Marschner, K. Mai, Th. Herz, D. Steller (1), V. Ebert (2), D. Droll (1), S. Eisert (5), M. Jaquett (9), R. Schneider (1), O. Hartmann (3), Th. Eisold (4), S. Schür (2/1), C. Baumbach (3)