Spielberichte > Männer als SG Sohland / Friedersdorf


18.01.2014 Ostsachsenliga Männer : TBSV Neugersdorf II : Sohland 33:24 (15:15)


Am frühen Samstagnachmittag war unsere erste Männermannschaft zum Rückrundenauftakt zu Gast bei der zweiten Vertretung des TBSV Neugersdorf. Nach der deutlichen Niederlage in Hoyerswerda aus der Vorwoche sollten an diesem Tag die ersten Punkte im neuen Kalenderjahr eingefahren werden. Da es mit Blick auf die Tabelle auch für die Gastgeber um viel ging, wurde eine spannende und umkämpfte Partie erwartet. Den besseren Start erwischten die Neugersdorfer. Schnell konnte ein erster Drei-Tore Vorsprung herausgeworfen werden (4:1). Die Schwarz-Weißen offenbarten zu Beginn vor allem in der Deckung ein ums andere Mal Schwächen. Immer wieder passte die Abstimmung untereinander beim Verschieben nicht. Diese Nachlässigkeiten nutzten die Gastgeber und bauten ihre Führung aus (7:3). Mitte der ersten Halbzeit fingen sich die Sohlander. In der Abwehr agierte man von Minute zu Minute sicherer und der Schlussmann steigerte sich ebenfalls. Auf der anderen Seite des Feldes klappte es nun auch besser. Versuchte man am Anfang der Partie noch häufig über Einzelaktionen zum Erfolg zu kommen, wurde nun der Ball besser laufen gelassen. In dieser Phase brachten Stefan Schmidt und Dominik Droll mit einigen sehenswerten Treffern aus dem Rückraum die Gäste wieder heran. Die Steigerung der Schwarz-Weißen schlug sich nun auch im Ergebnis nieder. Beim Stand von 10:10 gelang erstmals wieder der Ausgleich. In der Folge blieb es spannend. Keiner der beiden Mannschaften gelang es sich abzusetzen. Nach der ersten Sohlander Führung in der Partie beim 14:15 sah alles nach einer Pausenführung der Gäste aus. Kurz vor dem Pausenpfiff gelang den Gastgebern allerdings noch der Ausgleichstreffer. Nach der Halbzeitpause erzielten die Schwarz-Weißen den ersten Treffer und konnten abermals in Führung gehen. Am Bild aus dem ersten Spielabschnitt änderte sich zunächst aber wenig. Das Spiel blieb weiter eng und umkämpft, wobei der gastgebende TBSV zumeist einen Treffer vorlegte (20:19). In der bis dato torarmen zweiten Halbzeit erwies sich vor allem der Angriff als Achillesferse im Sohlander Spiel. Gelang es zu Beginn noch durch einfache Tore aus dem Rückraum für Entlastung zu sorgen, fand man nun immer wieder im Neugersdorfer Torhüter seinen Meister. Bis Mitte der zweiten Halbzeit blieb man trotzdem weiterhin in Schlagdistanz. Nach eigener Auszeit in der 51. Spielminute beim Stand von 25:21 gab es einen Bruch im Sohlander Spiel. Im Angriff wurden Abschlüsse erzwungen oder zu risikoreiche Pässe gespielt und auf der anderen Seite fehlte die letzte Konsequenz in der Deckungsarbeit. Dazu kamen noch unnötige Unterzahlsituationen (Wechselfehler, Undiszipliniertheit) und die ein oder andere 50:50 Entscheidung gegen unsere Mannschaft. Am Ende steht für unsere Schwarz-Weißen mit dem 33:24 wieder eine deftige Auswärtsniederlage zu Buche. Wieder einmal hat man gezeigt, dass man dem Gegner 50 Minuten Paroli bieten kann. Zu mehr hat es allerdings auch in dieser Auswärtspartie nicht gereicht. Am Ende fehlte auch ein Stück weit der Glaube an den eigenen Erfolg in der Fremde. Dass die Mannschaft viel mehr kann, hat sie in zahlreichen Partien in der heimischen Oberlandsporthalle gezeigt. Dazu gibt es in der kommenden Woche wieder die Gelegenheit. Beim Heimspiel gegen den SV Lok Schleife, diesmal am Sonntag um 16:30 Uhr, möchte die Mannschaft wieder ihr wahres Gesicht zeigen um die Punkte im Oberland zu behalten. Dafür gilt es in dieser Trainingswoche den Grundstein zu legen. (S&S)

Sohland spielte mit: S. Beyer, A. Marschner, T. Herz (1), D. Steller (3), V. Ebert, D. Droll (3), S. Schmidt (4), M. Jaquett (1), J. Reitz, O. Hartmann (1), T. Eisold (4), S. Schür (5/4), C. Herold (2)