Spielberichte > Männer als SG Sohland / Friedersdorf


09.11.2013 Männer Ostsachsenliga: NSV Gelb-Weiß Görlitz - Sohland 33:21(15:11)


Am vergangenen Wochenende reiste unsere Männermannschaft zum Auswärtsspiel nach Görlitz. Mit dem dort heimischen NSV Gelb-Weiß wartete ein ostsachsenligaerfahrenes Team auf unsere junge Truppe. Nichtsdestotrotz wollte man dem Gegner so lange wie möglich Paroli bieten und etwas Zahlbares mit nach Hause ins Oberland bringen. Die Hausherren starteten gut in die Partie und konnten gegen die zu Beginn nervös agierenden Schwarz-Weißen schnell zwei Tore vorlegen (3:1). In der Folge fanden die Gäste besser ins Spiel. Im Angriff ließ man sich nicht durch die aggressive Deckungsarbeit einschüchtern sondern spielte klug weiter bis sich die freie Lücke ergab. Da auch in der eigenen Abwehr engagierter zu Werke gegangen wurde und die gegnerischen Rückraumschützen früh attackiert wurden, gestalteten die Sohlander das Spiel nun offener (4:4). Auch die früh gezogene Option der Manndeckung brachte zunächst keinen Bruch ins Spiel der Schwarz-Weißen. Beim Stand von 5:7 konnte sogar erstmals eine eigene zwei Tore Führung herausgeworfen werden. So blieb das Spiel bis Mitte der ersten Halbzeit spannenden. Im weiteren Verlauf des Spielabschnitts häuften sich jedoch die Fehler im schwarz-weißen Angriffspiel. Erneut wurden in dieser Phase einige gute Torchancen zu leichtfertig vergeben, was sich inzwischen schon wie ein roter Faden durch den bisherigen Saisonverlauf zieht. Der Spielfluss stockte und es wurde immer häufiger zu früh das Heil im eigenen Abschluss gesucht. Die Neißestädter nutzten diese Schwächephase und zogen nun Tor um Tor davon. Fehler im Angriffspiel der Schwarz-Weißen wurden durch clevere Konter der Gastgeber sofort bestraft . Trotz des 15:11 Rückstandes der Gäste zur Pause, sah man für die zweite Halbzeit noch alle Möglichkeiten offen. Wer auf eine Reaktion der Gäste nach der Pause gehofft hatte, wurde jedoch jäh enttäuscht. Mit vier Treffern in Folge stellte Görlitz die Weichen früh auf Sieg. Im Angriff der Schwarz-Weißen schien nun gar nichts mehr zu funktionieren. Eingeschüchtert von der robusten Deckung der Neißestädter kam es zu unnötigen Ballverlusten, welche sofort in Tore durch den Tempogegenstoß umgemünzt wurden. Beim Stand von 29:16 Mitte der zweiten Halbzeit waren die Messen endgültig gelesen. Sohland konnte den Lauf der Hausherren nicht mehr entscheidend stoppen und so stand, nach teils desolaten 30 Minuten der Sohlander im zweiten Spielabschnitt, ein hochverdienter 33:21 Sieg für die Neißestädter zu Buche. Festzuhalten ist, dass an diesem Tag keiner der Schwarz-Weißen Normalform erreichte. Erneut gilt es eine bittere Auswärtspleite im Training aufzuarbeiten und die nötigen Lehren daraus zu ziehen. Es gilt sich schnell wieder an die eigenen Stärken zu besinnen und mit der mannschaftliche Geschlossenheit die nächsten Aufgaben anzugehen. Am 16.11.13 geht es in der Oberlandsporthalle gegen den Tabellendritten SV Rot-Weiß Sagar. (S&S)

Sohland spielte mit: S. Beyer, A. Marschner, T. Herz (4), D. Steller (2), V. Ebert (1), D. Droll, S. Schmidt (2), S. Eisert (7/2), J. Reitz (1), O. Hartmann (1), T. Eisold, S. Schür (2), C. Herold (1)