Spielberichte > Männer als SG Sohland / Friedersdorf


12.10.2013 Männer Ostsachsenliga: HV Eibau - Sohland 28:22 (9:14)


Nach einem Spiel freien Wochenende gastierten unsere Männer am vergangen Samstag beim HV Eibau. Der Gastgeber, welcher mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet war, stand mit 0:4 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz und wartete noch auf den ersten Saisonsieg. Die Herren aus Sohland wollten sich von der aktuellen Tabellensituation nicht blenden lassen und mit einer konzentrierten Mannschaftsleistung die ersten Punkte in fremder Halle einfahren. Sohland erwischte den besseren Start in die Partie und konnte 0:2 in Führung gehen, bevor den Hausherren der erste Treffer gelang. Mit einem druckvolles Angriffsspiel und einer immer besser harmonierenden Abwehr konnten die Schwarz-Weißen den Vorsprung halten und weiter ausbauen (3:6). Im Angriff lief der Ball sicher durch die schwarz-weißen Reihen und geduldig wurde auf die sich bietende Torgelegenheit gewartet. Diese wurden meist sicher verwandelt und dank einer stabilen Deckung mit einem sicheren Rückhalt im Tor konnten sich die Gäste Tor um Tor absetzen. So ging es mit einer 9:14 Führung für Sohland in die Kabine. Mit Beginn der zweiten Halbzeit deute sich an, was im späteren Spielverlauf nicht mehr zu korrigieren war. Eibau konnte zunächst auf 10:14 verkürzen, bevor Sohland mit zwei Toren in Folge auf 6 Tore davon zog. Plötzlich stockte der schwarz-weiße Angriffsfluss - die Fehlwürfe häuften sich und viele einfache Fehler im Spielaufbau luden Eibau zum Kontern ein. Schnell stand es 17:17 und die Hausherren waren zurück im Spiel. Verunsichert und mit zu viel Respekt vorm Gegner stand nun auch die schwarz-weiße Abwehr nicht mehr so stabil wie im ersten Durchgang und so konnten die Bierstädter auf 21:17 davon ziehen. Die Vorendscheidung war gefallen - Eibau baute bis zum Ende des Spiels den Vorsprung weiter aus und gewann am Ende mit 28:22. Nach einer starken ersten Halbzeit sind es vor allem die vielen leichten Fehler im Angriffsspiel, welche die Schwarz-Weißen in Hälfte zwei aus der Bahn werfen. Auch in der Ostsachenliga gibt es die Punkte erst nach 60 gespielten Minuten, da kann man sich von einer guten Halbzeit allein nichts kaufen und am Ende steht man wieder ohne Punkte da. Nach der Punktspielpause am kommenden Wochenende geht es in zwei Wochen mit dem Heimspiel gegen die zweite Vertretung vom HVH Kamenz um 17:30Uhr um die nächsten Punkte. Da gilt es mit bedingungslosem Siegeswillen bis zum Schluss dagegenzuhalten um mal wieder ein Erfolgserlebnis verbuchen zu können. (S&S)

Sohland spielte mit: A. Marschner, K. Mai, T. Herz (2), D. Steller (2), V. Ebert, D. Droll (1), S. Schmidt (4), S. Eisert (5), M. Jaquett (2), J. Reitz (2), T. Eisold (1), S. Schür, C. Herold (3)