Spielberichte > Männer Sohland


25.04.2015 Ostsachsenliga Männer - Sohland : HV Eibau 32 : 30 (18:13)


Im letzten Spiel der Ostsachsenligasaison traf unsere Schwarz-Weiße Männermannschaft auf den HV Eibau. Beide Teams hatten ihren jeweiligen Tabellenplatz schon vorher sicher, Sohland ist Neunter und die Gäste sind Tabellenletzter. Somit hatte das Spiel rein tabellarisch keine Bedeutung mehr. Die Schwarz-Weißen wollten allerdings alles daran setzen sich mit einem Heimerfolg für die Unterstützung ihrer treuen Fans über die komplette Spielzeit zu bedanken. Und dann gab es da ja noch eine kleine mannschaftsinterne Extramotivation beim Erreichen von 17 Punkten.

Entsprechend engagiert begannen die Gastgeber. Mit einer offensiven Deckungsvariante sollte Eibau frühzeitig unter Druck gesetzt werden. Diese Marschroute ging dann zunächst einmal auf und Sohland bestimmte die Anfangsphase (3:1). Die Gäste hatten sichtlich Probleme gegen die gut eingestellte Deckung der Schwarz-Weißen. Bis zum Stand von 7:3 konnten sich die Hausherren etwas absetzen. Die Sohlander leisteten sich ein paar Nachlässigkeiten im Angriffsspiel und so stellte Eibau mit drei Toren in Folge allerdings schnell wieder den Anschluss her. Die Gastgeber fingen sich jedoch wieder und bauten den Vorsprung Tor um Tor aus (14:8). Vor allem im Angriff gelangen den Sohlander in dieser Phase immer wieder gelungene Aktionen und gut herausgespielte Tore. Bis zur Pause änderte sich an diesem Bild wenig und so ging es mit einem verdienten fünf Tore Polster in die Halbzeit.

Im zweiten Spielabschnitt sollten die Schwarz-Weißen an die Leistung aus der ersten Hälfte anknüpfen und das Tempo weiter hoch halten. So wollte man Eibau nicht mehr rankommen lassen und unnötigen Nervenkitzel vermeiden. Die Gäste hielten allerdings weiter engagiert dagegen und fanden immer wieder die Lücke im Sohlander Deckungsverbund (20:17). Dadurch wurde das Spiel wieder etwas offener. Die Schwarz-Weißen konnten in der Folge zwar den alten fünf Tore Vorsprung wiederherstellen, eine frühzeitige Entscheidung des Spiels gelang allerdings nicht. Immer wieder leistete man sich Nachlässigkeiten in der Deckungsarbeit, welche Eibau konsequent bestrafte. Beim Stand von 30:25 schien die Partie dann eigentlich entschieden. In den letzten knapp zehn Minuten ließen die Schwarz-Weißen dann jedoch einige Chancen liegen. Die Gäste kämpften, setzten noch einmal alles daran den Rückstand zu verkürzen und dies sollte auch gelingen. Mit einem 6:1 Lauf kam Eibau zurück ins Spiel. Die Partie war nun wieder völlig offen. In den letzten Minuten war dann auch jeder Angriff hart umkämpft. Am Ende hatten die Schwarz-Weißen das glücklichere Ende und setzten sich mit 32:30 durch.

Damit geht eine intensive Handballsaison für die Sohlander Männer zu Ende. Trotz zahlreicher verletzungsbedingter Ausfälle einzelner Spieler konnte am Ende souverän der Klassenerhalt gesichert werden. Positiv für die Zukunft stimmt dabei die schrittweise Integration von jungen Perspektivspielern und die Unterstützung aus der zweiten Mannschaft. Weiter zu arbeiten gilt es für die neue Saison an der taktischen Flexibilität, der Konstanz im eigenen Spiel und der Konsequenz im eigenen Torabschluss.

Ein Dank an alle Fans, die uns in den zurückliegenden Spielen unterstützt haben, sowie allen Verantwortlichen, Sponsoren und Helfern des Vereins. Wir hoffen auch in der neuen Saison auf eure Unterstützung. (S&S)

Sohland spielte mit: A. Marschner, S. Beyer, Th. Herz (1), D. Steller (1), V. Ebert (3), D. Droll, S. Schmidt (3), S. Eisert (7), M. Jaquett (7), R. Schneider, O. Hartmann, Th. Eisold (3), S. Schür (6), Ch. Baumbach (1)