Spielberichte > Männer Sohland


13.04.2019 Ostsachsenliga Männer - SG II : Lok Schleife 20:26 (10:11)


Zum letzten Heimspiel der Saison gastierte am vergangen Samstag mit dem Team von Lok Schleife der Drittplatzierte der Ostsachsenliga in der Oberlandsporthalle. Sollte Schleife an diesem Tag zwei Punkte aus dem Oberland entführen können, würden sie vorzeitig ihren dritten Tabellenplatz besiegeln. Wie schon in den letzten Spielen war die SG II auf dem Papier eher in den Außenseiterrolle. Trotzdem wollte sich die Mannschaft von Peter Westerbeek mit einer guten eigenen Leistung vom heimischen Publikum in die Sommerpause verabschieden.

Den besser Start erwischten die Gäste. 0:4 gingen sie in Front bevor die SG in den 6. Minute das erste eigene Tor erzielen konnte. Auch in Folge dauerte es einige Minuten bis die Hausherren ins Spiel fanden und Schleife zog auf 3:9 davon (16. Minute). Die schwarz-weiße Abwehr stand in Folge besser und auch die eigenen Angriffe wurden endlich erfolgreich in Tor untergebracht. Bis zur Halbzeit holte die SG II so Tor um Tor auf und ging mit nur einem Tor Rückstand in die Halbzeitpause (10:11).

Der zweite Spielabschnitt begann viel versprechend. Die Hausherren erzielten zunächst den Ausgleich und übernahmen dann sogar die Führung (12:11 - 34. Minute). Doch die Schleifener ließen sich davon nicht beeindrucken. Geduldig spielten sie ihre Angriff aus und fanden immer wieder den Weg zum erfolgreichen Abschluss. Tor um Tor zogen die Gäste analog zur ersten Hälfte wieder davon und diesmal hatte die SG II nicht wirklich etwas dagegen zu setzen (13:22 - 49. Minute). Speziell in diesen Phase scheiterten die Hausherren reihenweise und mehrfach hintereinander am Torhüter der Gäste. Da die schwarz-weißen Angriffe bis zum Spielende wieder erfolgreicher abgeschlossen werden konnten, gelang der SG II bis zum Abpfiff noch ein wenig Ergebniskosmetik. Der deutliche 20:26 Auswärtserfolg der Gäste war dabei aber nie in Gefahr.

Rückblickend war dieses Spiel ein Spiegelbild der Saison - Es gelang zu selten die guten Phasen 60 Minuten auf den Platz zu bringen. Auch die Quote an Fehlwürfen und technischen Fehlern war nicht nur in diesem Spiel zu hoch und verhinderte bessere Ergebnisse. Noch ist die Saison jedoch nicht zu Ende - am 28.04. muss die SG II noch die Reise nach Rietschen antreten. Anpfiff zum Spiel gegen die Verbandsligareserve ist 11:45 Uhr. (S&S)

Die SG spielte mit: A. Marschner, D. Steller (3), V. Ebert (2), C. Baumbach, St. Eisert (6), P. Beutlich (4), D. Lublow (1), Th. Eisold (3/1), R. Schneider (1), R. Ebert (1)