Spielberichte > Männer Sohland


24.03.2019 Ostsachsenliga Männer - HSV Pulsnitz : SG II 29:19 (16:07)


Die Wochen der Wahrheit liegen hinter den Schwarz-Weißen. Nach dem Pokalaus gegen den LHV II Anfang März verlor die SG II sowohl zu Hause gegen Obergurig also auch in Bad Muskau gegen Sagar deutlich. Die Personalsorgen im Rückraum wurden dabei mehr als deutlich und Trainer Westerbeek blieb nur zu improvisieren. Auch für das Nachholspiel in Pulsnitz vergangen Sonntag sollte sich die Situation nicht viel ändern. Dennoch wollte die Mannschaft besonnen und mit einer Gewissen Ruhe die Auswärtsaufgabe angehen, um bei den Spielstarken und schnellen Hausherren des HSV Pulsnitz nicht wie in der Vorsaison komplett unter die Räder zu kommen.

Die Gäste konnten zwar das erste Tor vorlegen, dies sollte aber die erste und letzte Führung im gesamten Spiel bleiben. Die SG II blieb zwar bis zum Zwischenstand von 4:3 (7. Minute) auf Tuchfühlung, musste die Hausherren dann aber Tor um Tor davon ziehen lassen (7:3 - 14. Minute). Doch wie schon häufig die Saison waren es wieder die technischen Fehler der Schwarz-Weißen, welche es dem Gegner relativ leicht machten, in Ballbesitz zu kommen. Da auch in der Gästeabwehr der Zugriff auf den Gegenspieler fehlte, setzten sich die Hausherren weiter ab und konnten den Vorsprung bis zur Halbzeit auf 16:07 ausbauen.

Auch der zweite Spielabschnitt begann mit einem Tor der Gäste. Die inzwischen deutlich verjüngten Gastgeber ließen sich davon jedoch nicht beeindrucken und stellten ihrer Seite den 10 Torvorsprung aus Halbzeit eins wieder her. Im weiteren Spielverlauf konnten die Schwarz-Weißen auch wieder selbst Tore erzielen und hielten den Rückstand so um die 10 Tore konstant. Wenn die Gastgeber mal weiter davonzogen, ließen sich die Gäste nicht aus der Ruhe bringen und nutzen die Nachlässigkeiten der Gegners um den Rückstand wieder zu "verkürzen". Aber auch in dieser Phase waren es eigene technische Fehler und Fehlwürfe, welche ein bessere Ergebnis verhinderten. In Gefahr konnte man das junge Pulsnitzer Team zu keiner Zeit mehr bringen, welches am Ende klar mit 29:19 die Punkte in der Pfefferkuchenstadt behielt.

Zu selten setzen die Schwarz-Weißen in der ersten Halbzeit die Vorgaben nach einem geduldigen und besonnen Aufbauspiel um und ließen Pulsnitz so "unnötig" davonziehen. Im zweiten Spielabschnitt gelang die Ergebniskosmetik, welche der Gegner zuließ - mehr war auch in Anbetracht der Personalsituation einfach nicht drin. Am 30.03. gastiert der OHC Bernstadt in der Oberlandsporthalle. Anwurf zum Heimspiel am Samstag ist wie gewohnt 17:30Uhr. (S&S)

Die SG spielte mit: A. Marschner, D. Steller (1), V. Ebert, St. Eisert (9/1), P. Beutlich (1), D. Lublow (2), Th. Eisold (5), R. Schneider, R. Ebert (1)