Spielberichte > Männer Sohland


24.11.2018 Ostsachsenliga Männer - Lok Schleife : SG II 15:10 (32:22)


Der 10. Spieltag führte die Männer an diesem Wochenende zum Auswärtsspiel nach Schleife. Mit dem heutigen Gegner, dem SV Lok Schleife, ging es zum dritten Mal in Folge gegen ein Team aus dem oberen Tabellendrittel. Nach einem Trainingspiel unter der Woche, bei dem vor allem das Zusammenspiel gestärkt und die Abläufe noch einmal gefestigt wurden, wollten die Schwarz-Weißen heute das eigene Spiel endlich mal über 60 Minuten durchziehen.

Direkt mit dem ersten Angriff begannen die Hausherren mit ihrem druckvollen und variablen Angriffspiel. Die schwarz-weiße Abwehr kam dabei gut ins Spiel und konnte dem Druck zunächst Stand halten (3:2 nach 5 Minuten). Im Gästeangriff fehlte es hingegen meist an Bewegung und Präzision. Schleife wusste dies durch schnelles Umschaltspiel oder eine gute zweite Welle zu nutzen und setzte sich Tor um Tor ab. Die Gäste ließen dennoch den Kopf nicht hängen, stellten weiterhin eine gute Abwehr und konnten sich in dieser Phase auch auf einen starken Eric Schmidt im Tor verlassen, welcher den einen oder anderen Fehler in der Offensive auszubügeln wusste. So ging es mit einen 5-Tore-Rückstand in die Kabine (15:10).

In der zweiten Hälfte entwickelte sich ein ähnliches Spiel. Das Angriffspiel der Gäste weiterhin druckvoll und geduldig. Stand die schwarz-weiße Abwehr gegen die Rückraumspieler gut, so spielte Schleife die Außen frei, welche dann meist erfolgreich abschließen konnten. (24:17 nach 45. Minuten). Im eigenen Angriffspiel war nun zwar mehr Bewegung, doch fehlende Zielstrebigkeit und Präzision im Abschluss verhinderten ein besseres Ergebnis. Tor um Tor setzen sich die Hausherren so weiter ab und gewannen am Ende verdient mit 32:22.

Auch wenn es das Ergebnis anders vermuten lässt, stimmten Einstellung und Willen der Schwarz-Weißen an diesem Tag. Mehr war einfach nicht drin. Nächste Woche heißt es dann wieder Heimspiel. Am 01.12. treffen die Schwarz-Weißen in der Oberlandsporthalle um 17:30Uhr auf SSV Stahl Rietschen II. (S&S)

Die SG spielte mit: E. Schmidt (Tor), M. Huschenbett (Tor), V. Ebert (2), S. Schmidt (5), P. Beutlich (1), D. Lublow (1), Th. Eisold (1), R.Schneider, M. Jaquett (11/3), R. Ebert (1)