Spielberichte > Männer Sohland


03.11.2018 Ostsachsenliga Männer - SG II : SV Rot-Weiß Sagar 26:19 (12:8)


Eine Woche nach dem Punktspielerfolg in Bautzen hieß es wieder Heimspiel für die Zweite Mannschaft der SG Cunewalde/Sohland. Letzten Samstag gastierte dafür mit dem SV Rot-Weiß Sagar eine Mannschaft aus dem hinteren Tabellendrittel der Liga in der Oberlandsporthalle. "Die letzten zwei Siege nutzen nur, wenn wir heute noch einmal "nachwaschen" Jungs", mit diesen Worten an seine Mannschaft eröffnetet Peter Westerbeek an diesem Tag die Spielvorbereitung und machte damit deutlich, dass heute erneut ein Sieg das Ziel sein muss. Anschließend warnte er, den Gegner egal in welcher Besetzung zu keiner Zeit zu unterschätzen. Was während des Spiels dann jedoch folgen sollte, hatte er sich zu diesem Zeitpunkt wohl selbst nicht vorstellen können.

Zunächst lief alles nach Plan - die Hausherren stellten eine sichere Abwehr und im Angriff ging es mit Druck und Spielfreude zielstrebig zum Tor. Da die Angriffe bis dato meist erfolgreich untergebracht werden konnten, zeigte die Anzeigetafel nach 17 Minuten einen 10:3 Führung für die Schwarz-Weißen. Doch plötzlich kam es zum Bruch im Angriffspiel der SG und die Gäste aus Sagar konnten mit 4 Toren in Folge auf 10:7 verkürzen. Dabei steckten die Mannen aus Sagar, welche insgesamt nur mit 7 Mann nach Sohland gekommen waren, zu keiner Zeit auf. Sie spielten ihre Angriffe immer wieder geduldig aus und warteten, bis sich die klare Torgelegenheit bot. Bis zur Halbzeit änderte sich an diesem Bild nur wenig und so ging es mit 12:8 in die Kabinen.

Auch zu Beginn des zweiten Spielabschnitts fanden die Hausherren nicht zum Angriffsspiel des Spielbeginns zurück. Die technischen Fehler und Fehlwürfe häuften sich und so gelang es den Gästen, Tor um Tor zu verkürzen (16:14 - 45. Minute). Knapp 3 Minuten später erzielte Sagar sogar den Ausgleich zum 16:16 und das Spiel drohte gänzlich zu kippen. Die Hausherren wussten dies jedoch zu verhindern - ließen sich auch beim 17:17 nicht weiter verunsichern und setzen sich anschließend erneut ab (21:18 - 55. Minute). Der Wille der Gäste war damit keines Wegs gebrochen, doch die Kräfte schwanden auch durch häufige Unterzahlsituationen. Die SG nutzte dies, um Tor um Tor davonzuziehen. Mit dem Abpfiff zeigte die Anzeige mit 26:19 ein Ergebnis, was keineswegs den Spielverlauf wiedergibt, jedoch den angestrebten Punktegewinn für die Hausherren sicherstellt.

Das Tagesziel wurde zwar erreicht, die gezeigte Leistung vor heimischem Publikum war jedoch alles andere als zufrieden stellend. Über die Ursachen der Leistungsschwankungen innerhalb des Spiels kann man nur spekulieren. Im weiteren Saisonverlauf muss hier jedenfalls mehr Stabilität her. Die nächste Chance das eigene Spiel weiter zu verbessern, gibt es bereits am 10.11.2018 um 16 Uhr in Bernstadt. Dort geht es mit dem OHC Bernstadt gegen den Tabellen Zweiten der Vorsaison. (S&S)

Die SG spielte mit: E. Schmidt, A. Marschner, D. Steller (5),V. Ebert (3), S. Schmidt (2), S. Eisert (5/1), P. Beutlich (3), Th. Eisold (4), R.Schneider, M. Jaquett (1), R. Ebert (3)