Spielberichte > Männer Sohland


29.09.2018 Ostsachsenliga Männer - SG II : NSV Gelb-Weiß Görlitz 22:18 (9:9)


Nach der unnötigen Niederlage in Radeberg in der Vorwoche, bot der Spielplan am vergangenen Wochenende die nächste Chance auf die ersten Punkte der Saison. Dabei gastierte mit dem NSV Gelb-Weiß Görlitz eine Mannschaft aus dem vorderen Tabellendrittel der Liga in der Oberlandsporthalle. Trotz eines kleinen Kaders, aber mit dem Wissen um den Heimsieg aus der Vorsaison, stellte Trainer Westerbeek seine Mannschaft dennoch auf eine umkämpfte Partie auf Augenhöhe ein. Dabei sollten die Hausherren an diesem Tag mit vollem Einsatz aber auch mit Köpfchen agieren, um endlich die ersehnten ersten Punkte der Saison im Oberland zu behalten.

Direkt mit dem Anpfiff entwickelte sich eine nervöse Partie, bei der beide Mannschaften sich zwar Torchancen erspielten, diese jedoch nicht konsequent nutzen konnten. So gingen die Gäste aus der Neißestadt meist mit einem Tor in Führung, bevor die Hausherren einige torlose Angriffe später diesen Vorsprung wieder ausgleichen konnten. Dabei sahen die Zuschauer in der Oberlandsporthalle eine durchaus umkämpfte Partie, bei der meist nur ein Pfosten oder ein Torhüter einer torreicheren Partie im Weg standen. Bis zur Halbzeitpause konnten die Gäste ihre Führung zwar zwei Mal auf zwei Tore ausbauen, doch die Hausherren ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und konnten kurz vor dem Halbzeitpfiff erneut ausgleichen (9:9).

Mit Wiederanpfiff kamen die Hausherren mit viel Schwung aus der Kabine. Drei Tore in Folge brachten nicht nur die erste 3-Tore Führung der Partie, sondern stärkten direkt das Selbstbewusstsein der Akteure in Schwarz-Weiß (12:9). Zuschauer, welche später aus der Halbzeitpause zurück zum Spiel kamen, glaubten hier wohl ihren Augen kaum. Im weiteren Spielverlauf gelang es den Hausherren, die Kontrolle über das Spiel zu behalten. In kritischen Phasen behielten alle die Ruhe und war doch eine überhastete Aktion nicht erfolgreich, konnten sich die Schwarz-Weißen an diesem Tag auf Eric Schmidt verlassen. In entscheidenden Phasen gelangen ihm immer wieder wichtige Paraden mit denen er die Hausherren in Front hielt (13:12, 16:15, 18:17). Mit einem 4:1 Lauf in der Schlussphase belohnte sich die Zweite für eine deutliche Steigerung in Hälfte zwei und sicherte sich so die ersten Punkte der Saison (22:18).

Trotz des kleinen Kaders bewiesen die Hausherren an diesem Tag Moral und den klaren Willen, die zwei Punkte in der Oberlandsporthalle behalten zu wollen. Trotzdem gilt es die Zeit bis zum nächsten Punktspiel effektiv zu nutzen und weiter an der Chancenverwertung in der Offensive zu arbeiten. Als Nächstes trifft die Zweite der SG am 27.10. auf den SV Obergurig. Anwurf in der Sporthalle des Sorbischen Begegnungszentrums ist 14 Uhr. (S&S)

Die SG spielte mit: E. Schmidt, D. Steller (6), Ch. Baumbach (1), S. Schmidt (2), S. Eisert (8/1), P. Beutlich, R.Schneider (4), M. Jaquett (1)