Spielberichte > Männer Sohland


21.10.2017 Ostsachsenliga Männer - KJS Club Dresden : SG II 37:24 (17:10)


Nach dem Punktgewinn im Heimspiel letzte Woche traf die zweite Mannschaft der SG diese Woche zum schweren Auswärtsspiel beim KJS Club in Dresden an. Gegen die neugegründete KJS Mannschaft, gespickt mit ehemaligen Sachsenligaspielern aus Radeburg, gingen die Mannen von Holm Lorenz als krasser Außenseiter in die Partie. Trotzdem wollte man die gute Leistung aus der Vorwoche bestätigen und den Gegner so lange wie möglich ärgern.

Der Start in die Partie begann vielversprechend. Den ersten Treffer der Begegnung erzielten gleich Cunewalde/Sohland. Bis zum 3:4 konnten die Männer der SG jedes Mal einen Treffer vorlegen. KJS Dresden gelang aber meist postwendend der Ausgleich. Vor allem aus dem Rückraum konnten beide Teams in der Anfangsphase einfache Tore erzielen, da die Abwehrreihen noch nach der nötigen Feinabstimmung suchten. Beim 6:5 gingen die Dresdner erstmals in Führung. In der Folge stellten sich die Hausherren immer besser auf das Angriffsspiel der Oberländer ein. Bis zum 9:7 konnte die SG noch den Anschluss halten. Zu früh abgeschlossene Angriffe und technische Fehler bestraften die KJS Männer eiskalten und zogen Tor um Tor davon. Vor allem die individuelle Klasse der Rückraumspieler stellte die Gäste immer wieder vor Probleme. So ging es mit einem deutlichen 17:10 Rückstand in die Pause.

In der Halbzeitpause wurde angemahnt die Angriffe besser auszuspielen und noch konsequenter in den Gegenstoß zu gehen um das Spiel vielleicht nochmal etwas spannend zu gestalten. Zwar wurden die Vorgaben durchaus umgesetzt, in der Deckung gelang es der SG jedoch zu selten den KJS-Angriffswirbel zu unterbinden. Immer wieder kamen die Gastgeber über kluges Positionsspiel oder Gewaltwürfe aus dem Rückraum zum Torerfolg. Zwar hielten die Oberländer im Angriff dagegen, da der Ball trotz offensiver Deckung wieder besser lief, jedoch wurde jeder kleine Fehler oder Fehlwurf bestraft und ließ den Rückstand Schritt für Schritt weiter anwachsen. Bei 12 Toren Vorsprung und noch gut zehn zu spielenden Minuten war die endgültige Entscheidung zu Gunsten des KJS Dresden gefallen. In der verbleibenden Spielzeit bewiesen die Männer der SG nochmals Moral und erzielten ein paar sehenswerte Treffer. Mit dem Schlusspfiff stand dennoch ein deutlicher und verdienter 37:24 Erfolg für den Gastgeber zu Buche. An diesem Tage mussten sich die SG-Männer der Klasse des Gegners geschlagen geben obwohl die Leistung durchaus ansprechend war.

Nächste Woche Samstag muss die SG Cunewalde / Sohland II wieder reisen. Am 28.10.2017 geht es nach Hoyerswerda zum Tabellenführer. Gegen die Reserve des LHV ist um 15:00 Uhr Anpfiff in der Sporthalle BSZ Konrad Zuse. (S&S)

Sohland spielte mit: E. Schmidt, St. Beyer, V. Ebert(2), D. Steller (4), C. Baumbach (1), St. Schmidt (4), St. Eisert (10/1), Th. Eisold (1), R. Jeremies, S. Schür (2), R. Schneider, M. Jaquett (1), R. Ebert