Spielberichte > Frauen


11.01.2020 Ostsachsenliga Frauen - VfB Bischofswerda II : Sohland 24:23 (7:12)


Im neuen Kalenderjahr 2020 traten die Sohlander Handballfrauen gegen den VfB Bischofswerda 2 im Auswärtsspiel an. Anpfiff war 18 Uhr. Nach dem starken Pokalspiel gegen Stahl Rietschen, im vergangenen Jahr, gingen die Sohlanderinnen selbstbewusst an die Partie ran.

Das Spiel begann und die Frauen bekamen ihr erstes Gegentor. Doch dass ließen sie nicht auf sich sitzen und so legten die schwarz-weißen Damen in der 14. Minute mit vier Toren vor. Schiebock nahm sich die 1. Auszeit und das Trainergespann Droll/Schür konnten seine Mädels weiter aufbauen und aufzeigen, worauf man noch achten kann. Nach der Auszeit gelang es den Sohlanderinnen sich Tor für Tor weiter in Führung zu setzen. Dies war möglich durch eine starke Abwehr und einem schnellen Angriffsspiel. Die Damen nutzten prima die zweite Welle aus.

Mit einem Halbzeitstand von 7:12 ging es in die wohl verdiente Pause. Die Trainer motivierten unsere Mädels, weiter so zu spielen und die zweite Welle weiter zu nutzen, denn die Gegner kamen bei dieser schnellen Partie nicht so einfach hinterher.

Die zweite Halbzeit begann und die Gegner erzielten wieder ihr erstes Tor. Die Sohlanderinnen bekamen ihre ersten 2 Minuten und ab da zeigten sie mit viel Teamgeist und einer starken Abwehr, dass man auch in der Unterzahl gut zusammen funktioniert und sie legten weiter vor (9:15). Doch Ballverluste durch unnötig hektische Angriffe und schnelle Gegenstöße ließen die Gegner immer näher kommen. Außerdem kassierten die Sohlander Damen wegen Meckerns eine doppelte Unterzahl sieben Minuten vor Spielende. Unsere Mädels mussten also weiter kämpfen und mehr ackern.
Letztendlich mussten wir uns dann mit einem 24:23 geschlagen geben und die zwei Punkte in Schiebock lassen.

Das Spiel war zum Ende sehr nervenaufreibend, impulsiv und körperbetont. Daher vielen lieben Dank für die tatkräftige Unterstützung an Carina. Wir wünschen unserer Luisa die bestmögliche Genesung und viele Heilengel. Auch die Schiedsrichterentscheidungen in der zweiten Halbzeit waren etwas zweifelhaft.
In den spielfreien Wochen wird im Training weiter Gas gegeben und geackert, denn im Februar, den 09.02.2020, steht unser Pokalspiel vor der Tür. Wir verabschieden uns mit einem lauten schwarz-weiß!

Sohland spielte mit: Th. Schreiber (Tor), N. Püschel (Tor), L. Neisser (3), K. Müller (2), C. Langer, M. Eisold, S. Hübner (2), S. Stern (1), C. Riediger (6), J. Richter (6), A. Leuschner, L. Mickan (3)