Spielberichte > Frauen


14.12.2019 Ostsachsen-Pokal Frauen - Sohland : SSV Stahl Rietschen 30:24 (16:11)


Am Samstag den 14.12.2019 mussten unsere Damen zum letzten Mal im Kalenderjahr 2019 ran. Im Ostsachsen-Pokal traf man im Viertelfinale auf den SSV Stahl Rietschen. Aus der Pflichtspiel-Hinrunde wusste man, dass die Verbandsliga-Absteigerinnen ein harter Brocken sind und dass man sich im Rückblick auf die letzten Spiele ganz schön straffen muss, um in der Cunewalder Wilhelm-Polenz-Halle einen Sieg einzufahren.

Das Spiel begann und die schwarz-weißen Damen konnten sofort 2 Tore vorlegen. Daraufhin lies man jedoch wieder zwei Gegentore zu. Die nächsten Minuten gestalteten sich dann ähnlich. Sohland legte 1-2 Tore vor, Rietschen zog nach (7:7).

Ab der 14. Minute gelang es den Sohlanderinnen dann, dank einer starken Abwehr und einem effektiven Angriffsspiel sich Tor um Tor abzusetzen.

Der Pausenpfiff ertönte und auf der Anzeigetafel stand ein 16:11. In der Halbzeitpause apellierte das Trainergespann Droll/Schür daran, jetzt nicht nachzulassen und weiter ruhig und besonnen die Angriffe auszuspielen.

Die zweite Halbzeit begann und wie so üblich bei den Sohlander Mädels verschlief man die ersten Minuten und kassierte zwei Tore (16:13). Daraufhin wurde ein Bollwerk in der Abwehr errichtet und im Angriff gelang vieles, was man sich vorgenommen hatte. So konnte man sich wieder absetzen. Nur hin und wieder lies man platzierte Rückraumwürfe von den Stahl-Damen zu oder scheiterte an der gut aufgelegten Gegnertorhüterin.

Angriff um Angriff konnte man sich nun davonstehlen. 6 Minuten vor Abpfiff lag man mit acht Toren vorn (29:21). Lediglich zwei Bälle von Rietschener Seite und einer von den Sohlander Damen fanden daraufhin den Weg ins Tor.

Der Schlusspfiff ertönte und man konnte sein Glück kaum fassen. -30:24- Die schwarz-weißen Mädels stehen damit im Pokalhalbfinale. Als Gegnerinnen erwartet man dann die TSV Niesky -Mädels. Ort und Zeit werden noch bekannt gegeben.

Ein großes Dankeschön geht an die Fans, die den Weg in die Wilhelm-Polenz-Halle gefunden haben. Vielen Dank auch für die lautstarke Unterstützung der Handballakademie Melnik.

Nun wünschen wir allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2020!

Sohland spielte mit: Sohland spielte mit: Th. Schreiber (Tor), L. Neisser (1), K. Müller (1), C. Langer, M. Eisold (1), S. Nocke (8/5), S. Stern (1), C. Riediger (7), S. Schreiber (2), J. Richter (6), A. Leuschner (2), L. Mickan (1)