Spielberichte > Frauen


09.11.2019 Ostsachsenliga Frauen - Stahl Rietschen : Sohland 25:22 (12:9)


Die Damen des HV SW Sohland trafen in ihrem zweiten Auswärtsspiel auf den SSV Stahl Rietschen, den Absteiger aus der Verbandsliga. Leider waren die Voraussetzungen auf Sohlander Seite nicht optimal, da Trainer Droll gleich auf 3 Spielerinnen krankheitsbedingt verzichten musste. Dem gegenüber stand eine volle Bank auf Rietschener Seite, dem bis dato Zweitplatzierten in der Liga. Nichtsdestotrotz ging man frohen Mutes in die Partie, um dem Gegner Paroli zu bieten und vielleicht doch den ersten Punkt aus der Ferne mitzubringen. Dieses gelang zu Beginn leider überhaupt nicht. Wieder einmal verschliefen die schwarz-weißen Damen die Anfangsphase. Weder die Abwehr funktionierte in den ersten Spielminuten, noch gelang es Sohland im Angriff genügend Druck aufzubauen. Schon nach 7 Minuten beim Stand von 5:1 zog Trainer Droll deshalb seine erste Auszeit um die Damen wachzurütteln. Danach stabilisierte sich so langsam die Abwehr. Im Angriff wurden vermehrt 1 gegen 1 Situationen gesucht und auch der Nebenmann des Öfteren freigespielt. So verkürzte man in der 23. Minute auf 10:8. Nur die Zuspiele zum Kreis der Rietschener Damen wurden immer noch nicht konsequent unterbunden und so ging es mit einem Rückstand von 12:9 in die Halbzeitpause.

Nach einem guten Start in die zweite Hälfte (13:11, 34. Min.), nahmen sich die Sohlanderinnen leider eine 5-minütige Auszeit. Viele technische Fehler in der Vorwärtsbewegung und fehlende Absprachen in der Deckung ließen Rietschen auf 17:12 davonziehen. Aber auch von diesem Rückschlag erholte sich Sohland. Eine Auszeit der Heimmannschaft rüttelte sie scheinbar wach. Durch eine aggressive Deckung und einige starke Einzelaktionen kämpfte sich die Sohlanderinnen wieder heran. In der 50. Minute konnte L. Neisser so den Ausgleich zum 19:19 herstellen. Doch zu schnelle Abschlüsse, technische Fehler sowie vielleicht die fehlenden Wechselmöglichkeiten in einem recht harten Spiel, ließen an diesem Spieltag leider nicht mehr zu. Die Rietschener Frauen bauten dadurch den Vorsprung wieder auf 3 Tore aus (23:20, 56. Min.) und verwalteten diesen bis zum Schluss (25:22).

Nun gilt es an die gute kämpferische Leistung in der nächsten Woche anzuknüpfen. Dann trifft der HV SW Sohland auf den nächsten Tabellennachbarn, die 2. Vertretung des SC Hoyerswerda. Anwurf ist zur gewohnten Zeit, um 15.30 Uhr, in eigener Halle gegen den derzeitigen Tabellendritten.

Sohland spielte mit: Sohland spielte mit: T. Schreiber, E. Lalurny (beide Tor), L. Neisser (5), K. Müller (1), M. Eisold, M. Pötschke (2), S. Nocke (4), S. Schreiber (2), J. Richter (6), A. Leuschner (1), L. Mickan (1).