Spielberichte > Frauen


28.10.2017 Ostsachsenliga Frauen - OSV Zittau e.V : Sohland 20:21 (11:10)


Am Sonnabend den 28.10.2017 wurden unsere Damen beim OSV in Zittau erwartet. Man wollte an die guten Leistungen der vergangenen Spiele anknüpfen. Man erwartete jedoch ein sehr schnelles Spiel. Das Spiel begann und unsere Damen kamen sehr gut in die Partie. Mit einem 4:0-Lauf verschaffte man sich einen ordentlichen Vorsprung, der die junge, Zittauer Mannschaft erst einmal blass aussehen ließ. Daraufhin fielen die ersten Tore für die Gastgeberinnen und unsere Damen hatten dem nur wenig entgegenzusetzen. Die OSV-Damen zogen gleich (6:6). Es folgte ein Schlagabtausch zwischen den Mannschaften. Mit einem zermürbenden 11:10 Rückstand ging es in die Halbzeitpause.

Trainer D. Droll appellierte an die Erfolge der letzten Spiele und daran, endlich wieder Handball zu spielen. Das Spiel sollte wieder unter schwarz-weiße Führung gebracht werden. Die zweite Halbzeit begann mit einem Treffer für die Zittauer Damen, die so ihren Vorsprung auf 12:10 ausbauen konnten. Daraufhin drehten unsere Mädels auf. Eine hervorragende Deckungsarbeit in Kombination mit einer guten Torhüterleistung und einem sehr guten Konterspiel führten zu immer mehr Bällen im gegnerischen Tor. Man spielte sich in einen Rausch, konnte ausgleichen und schnell die Führung übernehmen und bis zu einem Stand von 14:20 ausbauen. Das Spiel schien gewonnen. Man war sich sicher: ?Hier passiert heute nicht mehr viel.? Doch anstatt sich an diesem Erfolg hochzuziehen und siegreich gegen die SVO Damen aus der Partie zu gehen, schaltete man zwei Gänge zurück. Die Frauen des SVO Zittau e.V. nutzten nun jede Gelegenheit und verringerten Angriff um Angriff den Abstand zu den Sohlanderinnen. Beim Ausgleichstreffer, 2 Minuten vor Ende der Partie (20:20), drohte das Spiel nun endgültig zu kippen. Die schwarz-weißen Damen besonnen sich nun wieder, in der Deckung etwas härter zuzugreifen. Dadurch kassierte man jedoch eine 2-Minuten-Zeitstrafe, konnte den Angriff der Zittauerinnen aber erfolgreich abwehren. In den letzten Minuten konnte jedoch ein Tor aus dem Rückraum erzielt werden, sodass unsere Damen mit 20:21 wieder in Führung gingen. Der Zittauer Trainer zog nun alle Register und holte die Torhüterin auf die Auswechselbank, um mit einer siebenten Feldspielerin aufzulaufen. Nun war eine besonders gute Deckungsarbeit gefragt, um das Spiel siegreich zu beenden. Durch eine unglückliche Abwehraktion gab es noch eine Zeitstrafe gegen die Sohlander Damen. Nun stand man also nur noch zu viert gegen sieben Zittauerinnen und es waren noch 25 Sekunden zu spielen. Doch unsere Mädels wollten diesen Sieg unbedingt. Sie verteidigten hervorragend, sodass Zittau zur Schlusssirene nur noch mit einem direkten Freiwurf, die Chance auf den Ausgleich hatte. Dieser wurde hervorragend geblockt, sodass man diese 2 Punkte mit nach Hause nehmen konnte. Am kommenden Wochenende begrüßen unsere schwarz-weißen Damen den TSV Niesky. Anwurf ist 15.30 Uhr in der Oberlandsporthalle.

Sohland spielte mit: Th. Schreiber, R. Teichmann, L. Neißer (4), K. Müller (1), L. Krause, M. Eisold, S. Nocke (3/1), I. Sieber (1), S. Stern (2), C. Riediger (1), S. Schreiber (5), J. Rendke (4)